Arbeitsrecht

/Arbeitsrecht
Arbeitsrecht 2015-07-17T11:16:43+00:00

Das Arbeitsrecht befasst sich mit Rechtsbeziehungen zwischen den Arbeitnehmern und Arbeitgebern, regelt Beziehungen kollektiver Art, die mit Arbeitsleistung zusammenhängen, einige vor arbeitsrechtlichen Beziehungen entstandene Rechtsbeziehungen, Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter und den Schutz ihrer Gesundheit.

Möchten Sie einen Arbeitsvertrag für Ihre Mitarbeiter oder seine Veränderungen vorbereiten?

Kündigen Sie einem Mitarbeiter?

Wurde Ihnen Ihrer Meinung nach unbefugt gekündigt?

Hat Ihnen der Arbeitgeber keinen Lohn oder keine Abfindung ausgezahlt?

Verlangt von Ihnen der Arbeitgeber einen Schaden zu ersetzen?

Werden Sie von Ihrem ehemaligen Arbeitnehmer wegen Ungültigkeit der Beendung des Arbeitsverhältnisses  angeklagt?

 

Unser Büro bietet reiche Erfahrungen auch bei Vorbereitung von Arbeitsverträgen, bei  Verträgen über Durchführung einer Arbeit, Verträgen über Arbeitstätigkeit,  Formulieren von Arbeitsaufgaben, Vorhaltungen, Kündigungen, sofortigen Beenden der Arbeitsverhältnisse, Abberufung von führender Position, oder Bekanntmachung über fortsetzende Arbeit des Arbeitnehmers , oder von weiterer Beschäftigung des Arbeitnehmers seitens des Arbeitgebers im Falle eines ungültigen Beenden des Arbeitsverhältnisses.

Eine richtig formulierte Kündigung Ihrem Mitarbeiter bildet eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Beenden seines Arbeitsverhältnisses. Unterschätzen Sie diese Situation nicht und lassen Sie sich von unseren Juristen eine Recherche der Situation durchführen, falls eine Kündigung an einen der rechtlichen Gründe anzulehnen ist.

Falls Ihnen Ihrer Meinung nach ungültig gekündigt wurde, oder falls Ihr Arbeitsverhältnis ungültig sofort beendet wurde, wenden Sie sich an unser Büro. Ihre Situation wird von uns bewertet und wir beurteilen, bzw. bereiten einen Vorschlag für Ungültigkeit der Auflösung Ihres Arbeitsverhältnisses, und eine Bekanntmachung darüber, dass Sie als Mitarbeiter auf weiterer Beschäftigung bestehen. In solchem Fall ist der Arbeitgeber verpflichtet, dem Mitarbeiter einen Lohn- oder Gehaltersatz zu leisten.

Falls der Mitarbeiter seinem Arbeitgeber einen Schaden verursacht hat, ist es immer nötig, eine von ihm verursachte Verletzung seiner Pflichten bei Erfüllung der Arbeitsaufgaben nachzuweisen, bzw. sich auf den Verantwortungsvertrag oder auf schriftliche Bestätigung über anvertraute Werkzeuge, Arbeitsschutzmittel u. ä berufen. Im Falle, dass eine der oben angeführten Tatsachen fehlt, kann man sich wirksam wehren.

Unsere Klienten vertreten wir vor Gericht und Staatsorganen, und auch vor weiteren öffentlichen Institutionen allgemein.